naturahof

Kontakt

  • Adresse:
    Naturahof AG Burst 1
    CH-9467 Frümsen
  • Telefon: +41 (0)81 785 16 64
  • Fax: +41 (0)81 740 18 93
  • Email: info@naturahof.ch

Roast Turkey zum Erntedankfest

Roast Turkey zum Erntedankfest

1 Mini-Truthahn küchenfertig vorbereitet, ca. 3,5 kg

 

 

 

Zutaten:
1 Zwiebel
2 Stangensellerie
30 g Olivenöl
200 g Kalbsbrät
1 Bund Petersilie
4 Zweige Thymian
3 Zweige Salbei
Salz, Pfeffer aus der Mühle
34 dicke Scheiben Toastbrot (1 Tag alt)
2 dl Hühnerbouillon
4 EL ausgelassene Butter
200 g Zwiebeln
200 g Rüebli
200 g Sellerie
Bindfaden

Sauce:
4 dl Hühnerbrühe
2 Esslöffel Butter
2 EL Mehl

 test

 

 

Zubereitung
Zwiebel und Sellerie in kleine Würfel schneiden. 3 Esslöffel Butter erhitzen und das Gemüse darin bei schwacher Hitze ca. 3 Minuten garen. Das gedünstete Gemüse aus der Pfanne in eine Schüssel geben. Dazu das Kalbsbrät, die gehackten Kräuter und das in 3 cm grosse Würfel geschnittene Brot beifügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.
Den Truthahn innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben und mit der Brot-Gemüse-Brät-Mischung füllen. Die Bauchöffnung zunähen. Blättrig geschnittene Rüebli, Sellerie und Zwiebeln in den Bräter geben. Den gefüllten und gewürzten Truthahn auf das Gemüse setzen. Mit einem Pinsel die ausgelassene Butter auf der Truthahnbrust und den Schenkeln verstreichen. Den Bräter mit Alufolie oder Deckel zudecken und in den auf 160° C vorgeheizten Ofen schieben. Ungefähr 2 1/2 bis 3 Stunden garen. Den Truthahn immer wieder mit dem Bratensaft übergiessen. Die letzte 1/2 Stunde den Ofen auf 140° C reduzieren.
Bei dieser Kochmethode gart der Truthahn besonders nährstoffschonend und ist wegen des Fehlens einer Bratkruste auch leicht verdaulich.
Den Truthahn aus dem Bräter nehmen und im Ofen warm stellen. Den Bratenfond entfetten, mit der Brühe ablöschen und aufkochen. Die Butter mit dem Mehl verkneten und stückchenweise unter die Brühe rühren. Kräftig durchkochen, abschmecken und nach Belieben mit Rahm oder Weisswein verfeinern.
Gemüsebeilagen: Rosenkohl, Blaukraut und Marroni.

 

 

Weintipp

Boscaini, Santo Stefano Ripasso 1997, Veneto, Italien
Diese traditionelle, für die Gegend wieder neu entdeckte Kelterungsart ergibt einen Wein von rubinroter Farbe mit einem Bouquet von überreifen, gekochten Früchten. Im Gaumen präsentiert er sich weich und samtig, voll mit präsentem Alkohol, weichen Tanninen und einem würzigen anhaltenden Abgang.

Rezepte Tipps
leckere Rezepte

pic1
Mehr...